[wpml_language_selector_widget]
[wpml_language_selector_widget]
Warenkorb 0 0,00 

Pezzo elegiaco „Prie ežerėlio“

"By the lake", "Am See"

Hinweis:

Eingespielt auf CD von Vadim Gluzman (Violine) und dem Residentie Orkest Den Haag unter Leitung von Neeme Järvi (erschienen im Jahre 2010 bei BIS Records)

Spieldauer: 5 min 20

Besetzung: Violine solo oder Violoncello solo und Orchester (2 Oboen, 2 Klarinetten in A, 2 Fagotte, 2 Trompeten in B, 4 Hörner in F, Harfe, Violine 1, Violine 2, Viola, Violoncello, Kontrabaß)

Ed.-Nr.: KS 592

ISMN:
In Kürze verfügbar

Ja

0,00 20,00 

Pezzo elegiaco „Prie ežerėlio“ („Am See“)

Als Dvarionas mit dem Violinisten Alexander Livont (1920–1974), einem Schüler von David Oistrach, in einem Klaviertrio spielte, entstand daraus eine langjährige Freundschaft zwischen beiden. Dvarionas schrieb daraufhin ein Violinkonzert für Livont und vermutlich auch das Pezzo elegiaco „Am See“, das sie gemeinsam häufig aufführten. Ursprünglich für Violine und Klavier komponiert, wurde diese sanfte Miniatur zu einem der bekanntesten Werke von Dvarionas und erlebte viele Bearbeitungen. Die Umarbeitung dieses Werkes durch den Komponisten für die Besetzung Violine (oder Cello) und kleines Orchester datiert aus dem Jahr 1947. Das Werk ist von einer erfrischend unverhohlenen Romantik, die an Sibelius und Delius anklingt.

Der Beginn in fis-Moll hat den Charakter einer zusehends inständigeren Bitte; ein leichterer Mittelteil in E-Dur (giocoso rustico) setzt ein, bei dem die Oboen und Fagotte einen Volkstanz eröffnen und in den die Violine freudig einstimmt, um schließlich kopfüber zu der sorgenvollen fis-Moll-Sphäre des ersten Teils zurückzukehren; eine melancholische Coda beschließt das Werk.

(Nach Malcolm MacDonald, aus dem Booklet zur CD „Korngold Dvarionas – Vadim Gluzman, Residentie Orkest Den Haag, Neeme Järvi“ von BIS Records AB, Åkersberga, Schweden, 2010)

 

Mein Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.