[wpml_language_selector_widget]
[wpml_language_selector_widget]
Warenkorb 0 0,00 
Gemälde von Joseph Lange

Wolfgang Amadeus Mozart

Vierfarb-Druck des Gemäldes aus der Zeit 1782/1783

Lange, Joseph
* 01.04.1751, † 17.09.1831, Beruf: Maler, Schauspieler, Komponist, Schriftsteller
Angaben zur Person: Joseph Lange war der Schwager von Wolfgang Amadeus Mozart und hat als Maler das wahrscheinlich populärste Bildnis dieses großen Komponisten geschaffen, und zwar vermutlich 1782/1783.
Wie der Musikwissenschaftler Michael Lorenz im Jahre 2009 erkannte, zeigte das Bildnis ursprünglich nur Mozarts Kopf auf einem Format von nur 19 x 15 cm. Wahrscheinlich im Jahre 1789 hatte Lange mit einer Vergrößerung des kleinen Portraits begonnen, dem er Mozarts Oberkörper und ein Klavier hinzufügen wollte, das er aber nie vollendete.
Joseph Lange, geboren in Würzburg, kam 1767 nach Wien. Er wollte zunächst Maler werden und besuchte die Kunstakademie. Zusammen mit seinem älteren Bruder Michael Joseph Lange errichtete er ein Liebhaber-Theater. Joseph von Sonnenfels erkannte das Talent der beiden Brüder und gewann beide für die große Bühne. 1770 gaben sie am Wien Kärntnertortheater ihr Debüt bei der Uraufführung des „Brutus“ von Joachim Wilhelm von Brate. Langes Bruder Michael starb bereits 1771; er selbst fand in von Sonnenfels einen neuen Mentor und spielte bis 1811 am Hoftheater. Daneben widmete sich Lange aber auch der Malerei und spezialisierte sich auf Portraits. Er komponierte überdies Operetten und Lieder und verfaßte eine Autobiographie, die im Jahre 1808 erschien. Ein Kapitel widmete er seinem Schwager Mozart.
Joseph Lange war zweimal verheiratet. Seine erste Frau starb nach kurzer Ehe im Jahre 1779. Seine zweite Frau, Luise Maria Antonia Weber, war eine erfolgreiche Sängerin und die Schwester von Constanze Mozart.

Format: Format: 59 x 45 cm
ISBN: 978-3-922100-32-4

14,50 

Mein Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.